Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein – 10 Gründe

Der Wirtschaftsstandort von Schleswig-Holstein ist für deutsche, aber auch für die internationalen Themen interessant, da Schleswig-Holstein ein verlässlicher Standort mit einer perfekten Infrastruktur ist. Es befindet sich zwischen zwei Meeren, zwischen der Metropolregion Hamburg und der Metropolregion Kopenhagen und bietet perfekte Verkehrsanbindungen in alle Himmelsrichtungen. Der Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein ist modern, vielseitig und hat eine positive Perspektive für Unternehmen aus Deutschland und aller Welt.

10 Gründe für Schleswig-Holstein:

1. Stabile Wirtschaft: Der Mittelstand ist das Rückgrat der Wirtschaft von Schleswig-Holstein. Der Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein punktet nicht nur mit seinen klassischen Vorteilen. Es bietet auch zahlreich gute Möglichkeiten und interessante Ideen in vielen Bereichen des Handels und der Industrie.

2. Ideal für Unternehmensgründungen: Besonders kleine und mittlere Einrichtungen mit bis zu 250 Beschäftigten finden hier einen interessanten Standort. Seit Jahren gehört Schleswig-Holstein bundesweit zur Gruppe bei denen die Betriebsgründungen und Selbstständigkeit wachsen.

3. Verbindung der Deutschen und internationalen Märkten: Zugänge zur See die sich im Norden und Osten befinden, direkte Verknüpfung an Häfen, Flughäfen, Autobahnen und Schienennetzen bieten viele Möglichkeiten. Schleswig-Holstein verfügt über ein ausgebautes Straßen- und Schienennetz.

4. Ermöglichung einer guten Lebensqualität: Eine hervorragende Mischung aus Meer, ländlicher Atmosphäre und Großstadtflair bieten Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen angenehmen Standort.

5. Wissenschaft und Bildung sind ausreichend unterstützt: International anerkannte Wissenschaftseinrichtungen wie zum Beispiel das Zukunftsprogramm Wirtschaft (ZPW), das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) in Itzehoe, das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel und mehrere Hochschulen befinden sich in Schleswig-Holstein und sind in aller Welt gefragt.

6. Qualifizierte Mitarbeiter: Wegen der guten Verknüpfung mit den Häfen, Flughäfen, Autobahnen und Schienennetzen, ist es möglich, dass viele Leute aus dem ganzen Land hier eine Arbeit finden können. Man muss nicht die Erstbesten nehmen. Viele qualifizierte Menschen kommen hier um ihre Qualitäten zu beweisen.

7. Erfolge in den innovativen und nachhaltigen Energie: Es kommt zu Fortschritten und wegweisenden Entwicklungen in der Industrie und Technologie, in der Leistungselektronik sowie in der Solar- und Windenergie.

8. Tourismus der mit der Natur verbunden ist: In Schleswig-Holstein geben zur Bruttowirtschaft in der Landwirtschaft 14.100 Betriebe ihre Beiträge dazu. Bei der Fischerei sind es 1.200 Betriebe.

Die Ernährungswirtschaft und der Tourismus sind die Hauptsektoren in der Wirtschaft. Die saubere Luft und die freundlichen Einwohner sind ein Pluspunkt für die Entwicklung des Tourismus.

9. Die Exportwirtschaft: Der Außenhandel ist ein wichtiger und entscheidender Faktor für die Gesamtleistung für Schleswig-Holstein und ganz Deutschland. Die Mitglieder der Europäischen Union und China sind die Hauptpartner des Handels.

10. Zukunftsbranchen bestehen in Form von Medizintechnik, Wirtschaft, Ernährungsbranche, Informationsbranche und Kommunikationstechnologie, Maschinenbau, erneuerbare Energien und die Gesundheitswirtschaft mit ihren enormen Potenzialen und vielseitigen Abschnitten. Diese Qualitäten werden schließlich gefordert, sodass man eine Verknüpfung der Unternehmen, Hochschulen und den Förderinstitutionen ermöglicht.